Der Bewohnerbeirat

Wer/was ist der Bewohnerbeirat?

Der Bewohnerbeirat ist die Interessenvertretung von Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern gegenüber der Einrichtungsleitung und dem Heimträger.

Der Bewohnerbeirat wird von den Bewohnerinnen und Bewohnern unseres Hauses in regelmäßigen Abständen gewählt.

Diese Bewohnerbeiräte können nicht nur Heimbewohnerinnen und Heimbewohner sein, sondern auch sogenannte externe Personen aus dem Kreis der Angehörigen und sonstigen Vertrauenspersonen, Mitglieder von örtlichen Senioren- und Behindertenorganisationen sowie von der Heimaufsicht vorgeschlagene Personen.

Welche Aufgaben und Befugnisse hat der Bewohnerbeirat konkret?

Der Bewohnerbeirat ist Vermittler und Bindeglied zwischen Einrichtungsleitung und Bewohnerschaft. Er ist bei allen Entscheidungen einzuschalten, bei denen ein Mitwirkungsrecht besteht. Heimträger und Einrichtungsleitung sind daher verpflichtet, den Bewohnerbeirat vor ihren Entscheidungen anzuhören.

bewohnerbeirat mitspracherecht

Das Mitwirkungsrecht des Bewohnerbeirats erstreckt sich auf folgende allgemeine Aufgaben:

1.)
Er kann Maßnahmen des Heimbetriebes, die den Bewohnerinnen und Bewohnern dienen, bei der Einrichtungsleitung oder beim Heimträger beantragen. Der Bewohnerbeirat hat also das Recht, Anträge zu stellen, um eine Verbesserung oder Änderungen für die Bewohnerinnen und Bewohner zu erreichen.
2.)
Er muss Anregungen oder Beschwerden von Bewohnerinnen und Bewohnern entgegennehmen und mit der Einrichtungsleitung oder mit dem Heimträger über deren Erledigung verhandeln. Jede Bewohnerin und jeder Bewohner kann sich mit Anregungen oder Beschwerden an den Bewohnerbeirat wenden. Dieser muss dann durch Verhandlungen mit der Einrichtungsleitung auf eine Lösung hinwirken.
3.)
Er hat das Einleben der neuen Bewohnerinnen und Bewohner in das Heim zu fördern. Dies geschieht z. B. durch Besuche, Gespräche, Einbindung in Veranstaltungen, Anregungen an die Einrichtungsleitung für Maßnahmen zur Erleichterung der Eingewöhnung im Heim.

Damit der Bewohnerbeirat diese Aufgabe wirksam wahrnehmen kann, muss er mit den Bewohnerinnen und Bewohnern ständig Verbindung halten und ihnen Gelegenheit zur Äußerung geben.